Wie kann eine Person sich vor den Jinn schützen, wenn er auf Toilette ist?

Kurzbeschreibung

Frage: Sind wir alleine, wenn wir im Badezimmer sind? Können dort Jinn mit uns sein? Wenn dies so ist, welche Schritte müssen wir unternehmen um unsere Scham zu schützen?

Download
Schicke eine Anmerkung zu einem Verantwortlichen der Seite

Details

    Wie kann eine Person sich vor den Jinn schützen, wenn er auf Toilette ist ?

    ﴿كيف يستتر الإنسان عن أعين الجن في الخلاء﴾

    ] Deutsch – German – ألماني [

    Muhammad Salih Al-Munajjid

    Übersetzung : Abu Bakr Abu 'Abdullah al – Almaani

    Quelle : www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    ﴿كيف يستتر الإنسان عن أعين الجن في الخلاء

    « باللغة الألمانية »

    محمد صالح المنجد

    ترجمة: أبو بكر أبو عبدالله الألماني

    المصدر: www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    بســم الله الرحمن الرحيـم

    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

    Wie kann eine Person sich vor den Jinn schützen, wenn er auf Toilette ist ?

    Frage:

    Sind wir alleine, wenn wir im Badezimmer sind? Können dort Jinn mit uns sein? Wenn dies so ist, welche Schritte müssen wir unternehmen um unsere Scham zu schützen?

    Antwort:

    Alles Lob gebührt Allah.

    Es ist bekannt das die Jinn die Menschen sehen, aber die Menschen nicht die Jinn sehen können. Allah sagt (was bedeutet):

    {...Gewiß, er (Satan) mit seinen Anhängern/Sippe sieht euch, während ihr sie nicht seht... } (Sura Al–Ar'af (7):27)

    Weil die Schajatin (Satane) böse sind, mögen sie schmutzige Orte heimzusuchen. Allah sagt (was bedeutet):

    {Die schlechten Frauen sind für die schlechten Männer, und die schlechten Männer sind für die schlechten Frauen bestimmt. Und die guten Frauen sind für die guten Männer, und die guten Männer sind für die guten Frauen bestimmt,...} (Sura Al–Nur (24):26)

    Deshalb suchen die Scheijatin (Satane) die Orte heim wo Menschen sich erleichtern (d.h. wo sie auf Toilette gehen), und sie möchten ihnen Schaden zufügen.

    Der Prophet ﷺ‬ hat uns mitgeteilt, was wir tun müssen damit uns Allah schützen wird vor dem Übel der Schajatin, wenn wir die Toilette betreten. Dies ist bevor man den Ort betritt, wo der Muslim sagen soll: „Bismillah, Allah humma inni 'audhu bikka min al–Khubthi wal Khabaith“ (Im Namen Allahs, O Allah ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Übel und vor den männlichen und weiblichen Teufeln).

    At–Timirdhi (Nr. 606) überliefert von Ali ibn Abi Talib t, dass der Gesandte Allahs ﷺ‬ sagte: „Eine Trennwand wird zwischen den Augen von den Jinn und der 'Aurah der Kinder Adams sein, wenn einer von ihnen die Toilette betritt, wenn er sagt: ‚Bismillah...'“[1]

    Abu Dawud (Nr. 6) und Ibn Majah (Nr. 296) überliefern das der Prophet ﷺ‬ sagte: „Die Toiletten werden (von Jinn) besucht, so wenn einer von euch zur Toilette geht, soll er sagen: ‚Allah humma inni 'audhubikka min al–Khubthi wal Khabaith.' (Oh Allah ich suche Zuflucht bei Dir vor dem Übel und vor den männlichen und weiblichen Teufeln).“[2]

    Das Wort Huschusch, was hier mit Toiletten übersetzt wurde, bezeichnet Orte wo Menschen sich erleichtern, und es schließt die (westlichen) „Wasser - Toiletten“ mit ein die in den Häusern der Menschen sind.

    „...(von Jinn) besucht,...“ bedeutet das sie von den Teufeln heimgesucht werden, mit der Absicht Schaden bei den Menschen zu verursachen.

    „...Khubth...“ bedeutet Übel und „...Khabaith...“ bedeutet böse Seelen, nämlich die Teufel, beide sowohl männliche als auch weibliche. Folglich sucht man bei Allah Zuflucht vor dem Übel und vor denjenigen die Schlechtes tun.

    (Aus 'Aun al – M'abuud)

    Wenn der Muslim diesen Du'a (Bittgebet) vor dem Betreten der Toilette sagt, so wird ihm Allah Zuflucht gewähren vor den Teufeln. Scheikh Ibn 'Utheimin (möge Allah ihm barmherzig sein) sagte: „Der Nutzen des Sagens von Bismillah ist das es die Person schützt. Der Nutzen des Zufluchtersuchens bei Allah ist, dass man sich abwendet von dem Übel und von den männlichen und weiblichen Teufeln, von dem Ort der unrein ist; und ein unreiner Platz ist der Aufenthaltsort derjenigen die schlecht sind. Folglich ist es der Aufenthaltsort der Teufel. Deshalb ist es zweckdienlich, wenn man die Toilette betreten möchte „'Audhubillah min al – Khubthi wal Khabaith“ zu sagen, so dass ihm nicht von dem Übel oder den schlechten Seelen geschadet wird.“

    Al–Scharh al– Mumti' (1/83).

    Und Allah weiß es am besten.

    Islam Q & A.

    Frage Nr. 26816

    Quelle: www.islam-qa.com & www.fataawa.de

    Übersetzung: Abu Bakr Abu 'Abdullah al – Almaani

    Kooperatives Da'wa-Büro in Rabwah (Riyadh)

    www.islamhouse.com

    Der Islam für Alle zugänglich!

    [1] Von Al–Albani als sahih (authentisch/makellos) eingestuft, siehe Sahih al–Timirdhi (496).

    [2] Von Al–Albani als sahih in Sahih Ibn Majah (241) eingestuft.

    Quellen:

    www.Fataawa.de

    Kategorien: