Es gibt kein spezifisches Bittgebet (Du’a) zum Fastenbeginn

Kurzbeschreibung

Frage: Was ist das Bittgebet mit dem wir zu Beginn des Fastens bitten sollen?

Download
Schicke eine Anmerkung zu einem Verantwortlichen der Seite

Details

    Es gibt kein spezifisches Bittgebet zum Fastenbeginn

    ﴿ ليس هناك دعاء يدُعى به في أول الصيام

    ] Deutsch – German – ألماني [

    Muhammad Salih Al-Munajjid

    Übersetzung : Abu Bakr Abu ’Abdullah al – Almaani

    Quelle : www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    ﴿ ليس هناك دعاء يدُعى به في أول الصيام

    « باللغة الألمانية »

    محمد صالح المنجد

    ترجمة: أبو بكر أبو عبدالله الألماني

    المصدر: www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    بســم الله الرحمن الرحيـم

    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

    Es gibt kein spezifisches Bittgebet zum Fastenbeginn

    Frage:

    Was ist das Bittgebet mit dem wir zu Beginn des Fastens bitten sollen?

    Antwort:

    Alles Lob gebührt Allah.

    At–Tirmidhi (Nr. 3451) überliefert von Talha ibn Ubaidillah t, dass, als der Prophet ﷺ‬ den Neumond sah, er zu sagen pflegte: „O Allah mach, dass der Neumond über uns aufgeht mit Segen und Iman und Frieden und Islam. Mein Gott und euer Gott ist Allah.“ („Allahumma ahlilhu ‘alaina bi’l – yumni wal–Iman wal–Salama wal–Islam. Rabbi wa rabbuka Allah.”)[1]

    Dieses Du’a ist nicht nur für den Neumond von Ramadan, sondern der Muslim sollte es sagen, wenn er den Neumond zu Beginn eines jeden Monats sieht. In Bezug auf das tägliche Aufsagen eines Du’a, so gibt es kein Du’a, welches der Muslim sagen sollte, wenn er täglich sein Fasten beginnt. Vielmehr muss er einfach die Absicht haben, am folgenden Tag zu fasten.

    Die Absicht ist eine Angelegenheit mit der Vorraussetzung, dass diese in der Nacht gefasst wird bevor die Morgendämmerung eintrifft, da der Prophet ﷺ‬ sagte: „Wer auch immer nicht beabsichtigt zu fasten bevor die Morgendämmerung eintrifft, so gibt es kein Fasten für ihn.“[2] Und gemäß einer Überlieferung bei An–Nasai’ (Nr. 2334): „Wer auch immer nicht die Nacht zuvor beabsichtigt zu fasten, so gibt es kein Fasten für ihn.“[3] Damit ist gemeint, dass wer auch immer nicht zu fasten beabsichtigt und beschließt, dies in der Nacht zuvor zu tun, sein Fasten nicht gültig ist.

    Die Absicht (Niyya) ist eine Tat des Herzens. Der Muslim muss in seinem Herzen beschließen, dass er am nächsten Tag fasten wird. Es ist für ihn nicht vorgeschrieben, dass er es laut ausspricht und sagt: „Ich beabsichtige zu fasten.“ oder ähnliche Redewendungen, die von einigen Leuten erfunden wurden.

    Und Allah weiß es am besten.

    Islam Q & A.

    Frage Nr. 37805

    Quelle: www.islam-qa.com & www.fataawa.de

    Übersetzung: Abu Bakr Abu ’Abdullah al – Almaani

    Kooperatives Da'wa-Büro in Rabwah (Riyadh)

    www.islamhouse.com

    Der Islam für Alle zugänglich!

    [1] Diese Überlieferung wurde von Scheikh Al–Albani in Sahih at–Tirmidhi (Nr. 2745) als authentisch (sahih) eingestuft

    [2] Überliefert bei Tirmidhi (Nr. 730).

    [3] Von Scheikh Al–Albani in Sahih at–Tirmidhi (Nr. 573) als hassan (zuverlässig/gut) eingestuft.

    Quellen:

    www.Fataawa.de

    Kategorien: