Wie passieren die Sünden im Ramadan, obwohl die Satane angekettet sind?

Kurzbeschreibung

Ich hörte den Imam sagen, dass die Satane im Monat Ramadan nicht vorhanden sind. Wenn dies wahr ist, warum fällt es dem Muslim im Monat Ramadan dennoch schwer, sich von den Sünden fernzuhalten?

Download
Schicke eine Anmerkung zu einem Verantwortlichen der Seite

Details

    Wie passieren die Sünden im Ramadan, obwohl die Satane angekettet sind?

    ﴿ كيف تقع المعاصي في رمضان مع أن الشياطين مقيدة بالسلاسل؟﴾

    ] Deutsch – German – ألماني [

    Muhammad Salih al-Munajjid

    Übersetzung : A.J.

    Quelle : www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    ﴿ كيف تقع المعاصي في رمضان مع أن الشياطين مقيدة بالسلاسل؟﴾

    « باللغة الألمانية »

    محمد صالح المنجد

    ترجمة: أ.ج.

    المصدر: www.Fataawa.de

    2010 - 1431

    بســم الله الرحمن الرحيـم

    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen

    Wie passieren die Sünden im Ramadan, obwohl die Satane angekettet sind?

    Frage:

    Ich hörte den Imam sagen, dass die Satane im Monat Ramadan nicht vorhanden sind. Wenn dies wahr ist, warum fällt es dem Muslim im Monat Ramadan dennoch schwer, sich von den Sünden fernzuhalten?

    Antwort:

    Alles Lob gebührt Allah.

    Erstens:

    Die Aussage, dass die Satane im Ramadan nicht vorhanden wären, stimmt nicht. Was vom Propheten ﷺ‬ berichtet wurde, ist die Aussage, dass die Satane während des Ramadan angekettet sind.

    Al–Bukhari (Nr. 1899) und Muslim (Nr. 1079) überliefern von Abu Huraira t, dass der Gesandte Allahs ﷺ‬ sagte: „Wenn (der Monat) Ramadan kommt, werden die Tore des Paradieses geöffnet, die Pforten der Hölle geschlossen und die Satane angekettet.” Siehe ebenso Frage Nr. 39736.

    Zweitens:

    Al–Qurtubi sagte: „Wenn nun gefragt wird: Warum sehen wir trotzdem viele schlimme Handlungen und Sünden im Ramadan? Wären die Satane angekettet, müsste das eigentlich nicht passieren, oder? Die Antwort hierauf lautet: Diese schlimmen Handlungen nehmen nur bei jenen Fastenden ab, die alle Bedingungen des Fastens erfüllen und auf die Verhaltensregeln des Fastens achten. Außerdem werden nur einige der Satane angekettet, nämlich die Marada (die starken Satane) und nicht alle, wie es in einigen Überlieferungen berichtet wurde. Oder damit wurde gemeint, dass in diesem Monat die schlimmen Handlungen weniger werden. Und dies ist eine Tatsache, die sichtlich zu bemerken ist, denn in diesem Monat passiert tatsächlich viel weniger Schlimmes als in anderen Monaten. Selbst wenn alle Satane angekettet wären, würde das trotzdem nicht unbedingt bedeuten, daß überhaupt nichts Böses oder keine Sünden passieren können. Denn es existieren auch andere Ursachen für das Böse neben den Satanen, wie etwa verdorbene Seelen, schlechte Gewohnheiten und menschliche Satane.“

    Aus Fath al–Bari

    Scheikh Ibn Utheimin wurde im Buch Fatawa as–Siyam (S. 466) folgendes gefragt: „Wie kann man die Aussage, daß die Satane im Ramadan angekettet sind und die Tatsache, daß die Menschen Sünde begehen, in Einklang bringen?“

    Er antwortete:

    „Die Tatsache, dass im Ramadan Sünden passieren, widerspricht nicht der Überlieferung, dass die Satane im Ramadan angekettet sind. Denn ihre Fesselung hindert sie nicht daran, sich zu bewegen. So wurde im Hadith berichtet: „Und die starken Satane werden angekettet und sie können nicht das erreichen, was sie normalerweise zu anderen Zeiten erreichen.”[1]

    Es bedeutet also nicht, dass sich die Satane überhaupt nicht bewegen können, sondern sie bewegen sich und leiten wen auch immer von den Menschen irre. Jedoch sind sie im Ramadan nicht so aktiv wie zu anderen Zeiten.“

    Und Allah weiß am besten.

    Islam Q & A.

    (Frage Nr.: 37965)

    Quelle: www.islam-qa.com & www.fataawa.de

    Übersetzung: A.J.

    Kooperatives Da'wa-Büro in Rabwah (Riyadh)

    www.islamhouse.com

    Der Islam für Alle zugänglich!

    [1] Der Hadith wurde von Ahmad (Nr. 7857) überliefert und Scheikh Al–Albani sagte in Da’if al–Targhieb (Nr. 586) dazu: „Er ist da’if dschiddan (äußerst mangelhaft/schwach).“

    Quellen:

    www.Fataawa.de

    Kategorien: